Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat Zweifel an unserer freiheitlichen und marktwirtschaftlichen Ordnung geweckt. Viele, die bisher das System mitgetragen haben, sind verunsichert. Da es den idealen Staat nicht gibt und nie geben wird und sich Alternativen wie die Planwirtschaft als untauglich erwiesen haben, gibt es keine andere Möglichkeit, als weiter an der Verbesserung des marktwirtschaftlichen Systems zu arbeiten. Die Krise hat gezeigt, dass es ein Gleichgewicht zwischen der Rolle des Staates und der Rolle der Wirtschaft braucht.

Ich stehe ein für eine soziale und verantwortungsbewusste Marktwirtschaft und setze auf Sicherheit, Stabilität und Zuverlässigkeit. Eine Rückbesinnung auf Ehrlichkeit, Bescheidenheit und auf ein von ethischen Grundsätzen geprägtes Handeln in der Wirtschaft ist notwendig. Masslosigkeit und Abzockerei sind zu bekämpfen.

Nur fortwährendes Wirtschaftswachstum ermöglicht unserem Land, seine Stellung in der Welt zu wahren, Arbeitsplätze zu schaffen und damit den Wohlstand längerfristig zu sichern. Die Wachstums-fähigkeit der Schweizer Wirtschaft hängt wesentlich von den staatlichen Rahmenbedingungen ab.

Deshalb setze ich mich dafür ein, dass

  • die bilateralen Beziehungen mit der Europäischen Union, gerade auch nach der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative, weitergeführt und weiterentwickelt werden;
  • die Wirtschaftsbeziehungen mit wichtigen Handelspartnern (Indien, Südamerika, Osteuropa usw.) ausgebaut werden;
  • die Attraktivität des Standortes Schweiz durch die Unternehmenssteuerreform III erhalten werden kann;
  • die Schaffung von Arbeitsplätzen gefördert wird durch
    •          ein liberales Arbeitsrecht
    •          Verzicht auf zusätzliche Lohnabzüge
    •          Verzicht auf Mindestlöhne
    •          Abbau bürokratischer Hürden für KMUs

die Einwanderung gedrosselt werden kann durch bessere Ausschöpfung des inländischen Arbeitskräftepotienzials indem

  • die Arbeitsmarktchancen für berufstätige Frauen verbessert werden
  • das Know-how von älteren Mitarbeitenden besser genutzt wird

Eine gut ausgebaute Arbeitslosenversicherung sorgt dafür, dass Bürgerinnen und Bürger in Krisensituationen nicht in Not geraten. Sieist Voraussetzung für ein liberales Arbeitsrecht.