Die Ansprüche an den Staat sind in den letzten Jahren ständig gestiegen und bringen Bund, Kantone und Gemeinden an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit

 

Die Übernahme neuer Aufgaben muss mit grösster Zurückhaltung erfolgen. Bestehende Aufgaben sind periodisch zu prüfen und zu optimieren. Ausgaben sind in erster Linie dort zu tätigen, wo es um die Schlüsselaufgaben des Staates und um Investitionen in die Zukunft geht. Bildung, Sicherheit und zeitgemässe Infrastrukturanlagen stehen für mich im Vordergrund.

 

Die Steuerbelastung hat auch aus Wettbewerbsoptik eine kritische Grösse erreicht und muss auf allen Ebenen konsolidiert oder wo möglich gesenkt werden. Der Stellenzuwachs im öffentlichen Bereich muss dringend gedrosselt werden.